Interessengemeinschaft Wiederitzsch

Erste Bürgerversammlung rund um die geplante Erstaufnahmeeinrichtung im ehem. Bundeswehrkrankenhaus

Rund 550 Wiederitzscher und Leipziger folgten gestern dem Aufruf der frisch geformten Interessengemeinschaft Wiederitzsch zum Nachbarschaftstreffen auf dem Hugo-Krone-Platz. Thema war die schlechte Kommunikationspolitik des Landes Sachsen und der Stadt Leipzig anlässlich der geplanten Nutzung des ehemaligen Bundeswehrkrankenhauses als Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge. Bei einer Unterschriftenaktion wurden über 800 Unterschriften gesammelt. Auch Vertreter der Politik sagten öffentlich ihr Unterstützung zu.