Wiederitzsch: Behindertengerechter Ausbau von Bushaltestellen

Wiederitzsch: behindertengerechter Ausbau von Bushaltestellen
Wiederitzsch: behindertengerechter Ausbau von Bushaltestellen

Die meisten Anwohner der Bahnhofsstraße in Wiederitzsch haben es bemerkt, die Bushaltestellen Siedlerweg und Rietzschkegrund werden behindertengerecht ausgebaut.

Eigentlich sollten die Arbeiten bis Ende Mai 2018 abgeschlossen sein.

Die Fahrbahn der Bahnhofstraße ist im Bereich der Haltestellen halbseitig gesperrt. Der Fahrverkehr wird ohne Signalisierung an den Baufeldern jeweils wechselseitig vorbeigeführt. Während der Bauzeit muss an den Haltestellen auch der nördliche Gehweg gesperrt werden. Fußgänger können mit Hilfe vorhandener und mobiler Querungshilfen auf die gegenüberliegende Gehbahn gelangen. Die Buslinie 87 fährt im Zuge der Bahnhofstraße nur in Richtung Wahren.

Für die Bauzeit werden die Haltestellen an der Nordseite der Straße etwas nach Westen verschoben. Die Haltestelle Siedlerweg wird auf die Höhe der stationäre Fußgängerquerungshilfe verlegt und die Haltestelle Rietzschkegrund vor die Ernst-Kiesig-Straße. Die Haltestellen auf der Südseite verbleiben an ihren Standorten.

Das Bauvorhaben wird zu 90 Prozent mit Fördermitteln des Zweckverbandes für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) finanziert.

In der Bahnhofsstraße wird etwas für den ÖPNV getan. Ein ziemlich deutliches Signal der LVB, dass die Buslinie 87 nicht in die Südtangente verlegt wird. Ansonsten tut sich in Sachen ÖPNV gerade viel. Aber dazu bald mehr.

Über Thomas Wagner 445 Artikel
Thomas Wagner ist der Gründer des Stadtteilmagazin "Wiederitzsch im Blick" und Ansprechpartner für alle Belange rund um dieses Magazin.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*