3 Tage nächtlicher Lärm in großen Teilen Wiederitzsch – Bahn rammt Pfosten in den Boden.

(Symbolbild/(c)Alupus/Wikimedia)

Nicht nur in Teilen von Wiederitzsch war es 3 Nächte lang laut. Es kamen auch Meldungen aus Gohlis, Eutritzsch und Mockau. Allein auf der FB-Seite von Wiederitzsch im Blick meldeten sich 55 um den Schlaf gebrachte Leute.

Die Lösung lies sich, gemeinsam mit den ganzen Wiederitzschern, schnell erarbeiten. Die Deutsch Bahn arbeitet am „Projekt VDE8“ (Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8, Bahnmagistrale Nürnberg – Erfurt – Leipzig/Halle – Berlin).

Und die letzen 3 Tage waren Oberleitungsarbeiten fällig. Da der Bahnverkehr so wenig wie möglich beeinträchtigt werden soll (die Bahn kommt so schon oft genug zu spät), wurden die Arbeiten in die Zeit von 21:10 Uhr – 04:50 Uhr gelegt. Das man hier den halben Leipziger Norden aufgeweckt hat, spielte in der Planung wohl keine Rolle.

Eine tonnenschwere Ramme verankerte Oberleitungsmasten in die Erde.

Wer möchte, kann sich das auch 1x anhören:

Leider ist das nicht der letzte Einsatz, der im „Bauschwerpunkte Dokument“ des Infrastrukturunternehmen der Deutschen Bahn (DB Netze) zu finden ist. Die Anwohner im Leipziger Norden können sich auf weitere laute Nächte freuen. So sind weitere Termine in Planung:

13.05.2018 – 19.05.2018Oberleitungsarbeiten in Leipzig-Mockauje 21:10-04:50
22.05.2018 – 01.06.2018Oberleitungsarbeiten in Leipzig-Mockauje 21:10-04:50
28.05.2018 – 01.06.2018Schienenauswechslung23:40-04:25
03.06.2018 – 16.06.2018Oberleitungsarbeiten in Leipzig-Mockauje 21:10-04:50
09.07.2018 – 02.08.2018Oberleitungsarbeiten in Leipzig-Mockauje 21:10-04:50
Aushang STRABAG
Aushang STRABAG
Seitens der Bahn wird beschwichtigt. Die Anwohner werden ja informiert. Die ist, zumindest in kleinen Teilen von Wiederitzsch tatsächlich passiert.

Unter www.vde8.de können sich Betroffene über die weiteren Baumaßnahmen zusätzlich erkundigen.

Natürlich gibt es auch eine Bauleitung, die man durchaus über die nächtliche Ruhestörung und die mangelhafte Vorabinforamtion informieren kann: 0341/968 59 68.

Über Thomas Wagner 416 Artikel
Thomas Wagner ist der Gründer des Stadtteilmagazin "Wiederitzsch im Blick" und Ansprechpartner für alle Belange rund um dieses Magazin.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*