Neues Anti-Mobbing-Programm »Gemeinsam Klasse sein« in Sachsen eingeführt

Gemeinsam gegen Mobbing: Das innovative Schulprojekt »Gemeinsam Klasse sein« startet mit dem neuen Schuljahr in Sachsen. Ein Kooperationsprojekt des Sächsischen Landesamtes für Schule und Bildung (LaSuB) und der TK Sachsen setzt sich aktiv gegen Mobbing und Cybermobbing ein.

mobbing
Mobbing

Das Schulprojekt und seine Ziele

Das Programm „Gemeinsam Klasse sein“ ist eine Zusammenarbeit zwischen dem Sächsischen Landesamt für Schule und Bildung (LaSuB) und der Techniker Krankenkasse (TK) Sachsen. Es dient nicht nur der Prävention von Mobbing und Cybermobbing, sondern ermöglicht auch Schulen, gezielt dagegen vorzugehen. Alexander Krauß, Leiter der TK in Sachsen, betont: »Es gibt beim Mobbing keine Unbeteiligten. Wir wollen die Schülerinnen und Schüler für das Thema sensibilisieren, um Mobbing von vornherein zu verhindern. Ein gutes Klassenklima und aktives Vorgehen sind hierbei entscheidend.«

Mobbing: Eine anhaltende Herausforderung

Die Studie des Bündnisses für Cybermobbing und der TK „Cyberlife IV“ aus dem letzten Jahr zeigt alarmierende Zahlen: Cybermobbing bleibt trotz Pandemiejahren ein Dauerproblem bei Kindern und Jugendlichen. Dabei sind 16,7% der Schülerinnen und Schüler betroffen. Mobbing stellt die häufigste Form von Gewalt in Schulen dar. Die Pisa-Studie von 2018 bestätigt ebenfalls dieses Problem, wobei jeder fünfte Schüler in Deutschland Mobbing-Erfahrungen gemacht hat. Alexander Krauß unterstreicht: »Jegliche Form von Ausgrenzung ist für Kinder sehr belastend. Das Zugehörigkeitsgefühl ist essenziell für sie.«

Angebote und Unterstützung für Schulen

Ralf Berger, Präsident des LaSuB, stellt klar: »Mobbing ist seelische Gewalt. Deshalb müssen wir unsere Kinder und Jugendlichen schützen und die Schulen bei der Prävention unterstützen.« Schulen erhalten kostenfreie Materialien und können Projekttage zum Thema gestalten. Das Kernangebot ist die Online-Plattform www.gemeinsam-klasse-sein.de. Sie bietet Lehrenden nach einer Fortbildung kostenfreien Zugriff auf vielfältige digitale Ressourcen. Das Anti-Mobbing-Programm richtet sich primär an Schüler der Klassen fünf bis sieben. Es bietet Erklärvideos, Rollenspiele und Übungen, die die Folgen von Mobbing verdeutlichen. Lehrkräfte erhalten zudem Hinweise zur Mobbingintervention und Eltern werden ebenfalls miteingebunden.

Hinweis für Lehrer und Direktoren

Schulen, die Interesse am Programm „Gemeinsam Klasse sein“ haben, können sich über das LaSuB anmelden. Die ersten Infoveranstaltungen sind bereits für September geplant. Genauere Termine werden über das interne Schulportal bekannt gegeben.

Über Thomas Wagner 600 Artikel
Thomas Wagner ist der Gründer des Stadtteilmagazin "Wiederitzsch im Blick" und Ansprechpartner für alle Belange rund um dieses Magazin.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*