Brand in einer Leichtbauhalle (30.08.2016)

Einfach Matratzen angezündet…

[table] Ort|Leipzig, OT Mockau, Graf-Zeppelin-Ring
Zeit|30.08.2016, 15:55 Uhr
[/table]

In einem Raum der Halle 16 der Erstaufnahmeeinrichtung wurden durch drei Tatverdächtige tunesische Asylbewerber (31, 28, 20) vorsätzlich drei Matratzen in den Betten angezündet. Mitarbeiter und Security-Kräfte bemerkten das ausgebrochene Feuer. Mittlerweile waren die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Wiederitzsch eingetroffen. Zusammen wurde das sich ausbreitende Feuer in der Unterkunft gelöscht. Vier Mitarbeiter und Security-Kräfte erlitten dadurch eine Rauchgasintoxikation (24 w; 35 m; 47 m; 54 m) und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Die ersten Untersuchungen durch die Feuerwehr und die Kriminalbeamten belegten, dass die Matratzen vorsätzlich angebrannt wurden. Die drei Tatverdächtigen hatten dies im Vorfeld angekündigt, wenn nicht bestimmte Bedingungen erfüllt werden. Daraufhin wurden die drei vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Leipzig wird am heutigen Tag einen Haftantrag beantragen und die Vorführung beim Haftrichter am Amtsgericht Leipzig veranlassen. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden.

Einsatzberichte der Freiwilligen Feuerwehr Wiederitzsch

feuerwehr-wiederitzsch.de/einsatzbericht/487: Brand in einer Leichtbauhalle

Über Thomas Wagner 604 Artikel
Thomas Wagner ist der Gründer des Stadtteilmagazin "Wiederitzsch im Blick" und Ansprechpartner für alle Belange rund um dieses Magazin.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*