Irena Rudolph-Kokot – Landtagswahl 2014 – Kandidaten Wiederitzsch

Landtagswahl Sachsen 2014 | Die Kandidaten für Wiederitzsch | #‎sltw14‬
Zur Begleitung der Landtagswahl Sachsen 2014 habe ich allen Kandidaten, die digital erreichbar waren, 4 Fragen zu ihrem Werdegang in der Politik gestellt.

Im Rahmen des Eingangs in meinem Postfach unter kontakt@wiederitzsch-im-blick.de stelle ich Euch die Antworten der Kandidaten vor.

Irena Rudolph-Kokot – SPD

Landtagskandidatin im WK 33 Leipzig 7, SPD Leipzig, Foto (c) http://www.spd-sachsen.de
Landtagskandidatin im WK 33 Leipzig 7, SPD Leipzig, Foto (c) http://www.spd-sachsen.de

1) Wie sind sie zur Politik gekommen?

Ich war schon immer ein politisch interessierter Mensch, brauchte aber meine Zeit um mich zu entscheiden, tatsächlich in eine Partei einzutreten.

Richtig aktiv wurde ich erst, als mein Betrieb 2011 kurz vor der Privatisierung stand. Beim Kampf gegen die Privatisierung erfuhr ich aus meiner Partei, vor allem durch die AfA (Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen) große Unterstützung. Wir hatten gemeinsam Erfolg. Das hat mich bestärkt, in der Sozialdemokratie aktiv zu werden.

Warum treten Sie gerade für ihre Partei zur Landtagswahl 2014 an?

Die SPD ist für mich die politische Heimat und die GenossInnen haben mir das Vertrauen geschenkt, zur Landtagswahl als Direktkandidatin antreten zu dürfen.

Ich bin Arbeitnehmervertreterin und Angestellte. Die SPD ist traditionell die Partei der ArbeitnehmerInnen. Ich sehe es als meine Aufgabe, für die Interessen der Arbeiter und Angestellten anzutreten. So gibt es viele Themen und Aufgaben die in Sachsen anstehen – mehr Lehrer für Sachsens Schulen, mehr Geld für sächsische Kitas, Stopp des Stellenabbaus bei der sächsischen Polizei um mal ein paar zu nennen.

Warum gerade in Leipzig und im Wahlkreis 33 Leipzig für Wiederitzsch?

Zu meinem Wahlkreis gehören neben Wiederitzsch noch Thekla, Plaußig-Portitz, Seehausen, Mockau, Neustadt-Neuschönefeld, Schönefeld-Ost, Schönefeld –Abtnaundorf und Volkmarsdorf. Wie man sieht, haben wir einen sehr diversen Wahlkreis, welcher zu dieser Landtagswahl auch erstmalig so zugeschnitten wurde. Gerade die Vielfältigkeit im Wahlkreis ist eine spannende Herausforderung. Was die Landesthemen betrifft, sind sie aber im gesamten Wahlkreis aktuell – eine gut funktionierende und personell vernünftig ausgestattete Polizei, genug Lehrer an den Schulen und Erzieher in den Kitas, bezahlbare Mieten und eine altersgerechte Infrastruktur.

Was ist ihr Wunsch für die Landtagswahl 2014?

Mein Wunsch ist es, dass die SPD gestärkt aus der Wahl hervorgeht um egal ob in Regierung oder Opposition mit mehr Abgeordneten im Sächsischen Landtag für die Bürgerinnen und Bürger arbeiten zu können.

Ich bedanke mich für die Beantwortung der Fragen und viel Erfolg bei der anstehenden Wahl.

Die aktuellen Wahlplakate von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Über Thomas Wagner 604 Artikel
Thomas Wagner ist der Gründer des Stadtteilmagazin "Wiederitzsch im Blick" und Ansprechpartner für alle Belange rund um dieses Magazin.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*