Bauarbeiten entlang der Bahnlinie in Wiederitzsch

Aktuell beginnen in Wiederitzsch die Arbeiten an den Gleisanlagen der Deutschen Bahn. Dies sind Arbeiten, die uns in der ersten Stufe bis 2023 und im Langzeitplan bis 2028 begleiten werden.

Baustelle Bahnhof Wiederitzsch
Baustelleninformation zu den aktuellen Bauarbeiten am Bahnhof Wiederitzsch im März 2021

Die komplette Bahninfrastruktur in Wiederitzsch wird in einem langfristigen Prozess bis 2028 modernisiert und umgestaltet.

Unter anderem erhält der Bahnhof Wiederitzsch ein Elektronisches Stellwerk, um den Zugverkehr effektiver zu steuern und mehr Kapazitäten auf der Schiene zu schaffen. Erste Arbeiten begleiten uns schon seit Sommer 2020.

Was ist bis 2028 geplant?

Der Bahnhof Wiederitzsch ist ein wichtiger Bestandteil des Leipziger Güterringes. Die Wirtschaft in der Region ist stark von einem funktionierenden Schienengüterverkehr abhängig und auch Grundlage für die Ansiedlung von Unternehmen in der Region.

Durch den Bahnhof führen die Strecken in Richtung Magdeburg, Halle (Saale), Leipzig Messe Süd, Engelsdorf und Leipzig Messe Nord.

Es ist geplant, die Station zu modernisieren sowie die drei Eisenbahnüberführungen „Wiederitzscher Viadukt“, „Viaduktweg“ und „Delitzscher Landstraße“ teilweise bzw. komplett zu erneuern. Durch die Optimierung der Gleisanlagen im Bahnhof wird der Schienengüterverkehr im nördlichen Leipziger Güterring künftig reibungsloser geführt.

Dazu sind jedoch umfangreiche Vorarbeiten notwendig. Unter anderem wird ein Elektronisches Stellwerk (ESTW) errichtet. Das ESTW ersetzt unter Beibehaltung der bestehenden Gleisanlagen die alte Leit- und Sicherungstechnik aus den 1960er Jahren. Dies ist notwendig, da Stellwerke die Grundlage eines sicheren Schienenverkehrs sind. Nach der Umrüstung auf ein ESTW wird der Zugverkehr effektiver gesteuert und es werden mehr Kapazitäten auf der Schiene geschaffen.

Lärmschutz

Elektronische Leittechnik ermöglicht ein vorausschauendes Fahren von Zügen auf „elektronische“ Sicht. Diese intelligente Fahrweise reduziert die Lärmbeeinträchtigung für Anwohner, da zum Beispiel Bremsvorgänge reduziert werden.

Das Schienenlärmschutzgesetz (Gesetz zum Verbot des Betriebs lauter Güterwagen) verbietet seit dem 13. Dezember 2020 laute Güterzüge auf dem deutschen Schienennetz und trägt somit zur Lärmreduzierung bei.

Was erwartet uns in den nächster Wochen, Monaten, Jahren?

Die Arbeiten zur Modernisierung der Gleisanlagen in Wiederitzsch werden im Rahmen von zwei Baustufen durchgeführt. Erste Arbeiten begannen bereits im Juni 2020. Voraussichtlich Mitte 2023 werden alle Arbeiten der Baustufe 0 abgeschlossen.

Im Rahmen der Baustufe 1 werden voraussichtlich ab 2025 die Gleisanlagen umgestaltet, um den Schienengüterverkehr im nördlichen Leipziger Güterring zu optimieren.

Zeitplan – Baustufe 0

Juni 2020 – März 2021

Seit Juni 2020 fanden bauvorbereitende Arbeiten statt. Dabei wurde insbesondere die Baufeldfreiheit hergestellt. Zudem wurden Kampfmittelsondierungen durchgeführt.

März 2021 – April 2022

Im März 2021 beginnen die Hauptbauarbeiten mit dem Gleisrückbau. Dabei werden unter anderem Kabelgefäßsysteme und Signalfundamente hergestellt. Zudem werden Kabel umverlegt und die Systemausrüstung des Elektronisches Stellwerk (ESTW) vorbereitet.

April – November 2022

Die Hauptbauarbeiten werden fortgeführt. Weichen müssen umgerüstet und Signale aufgestellt werden. Außerdem wird die Systemausrüstung des ESTW beendet.

November – Dezember 2022

Während einer Totalsperrung voraussichtlich von Samstag, 12. November, bis Samstag, 10. Dezember 2022, finden die Abnahmeprüfungen für die Inbetriebnahme des ESTW statt. Zudem werden die letzten Weichen
umgerüstet.

Dezember 2022 – Mai 2023

Voraussichtlich im Dezember 2022 wird das ESTW in Betrieb genommen. Anschließend finden Restarbeiten statt.

Zeitplan Zeitplan – Baustufe 1

2025 – 2028

Im Rahmen der Baustufe 1 werden voraussichtlich ab 2025 die Gleisanlagen optimiert. Weiterhin werden die drei Eisenbahnüberführungen „Wiederitzscher Viadukt“, „Viaduktweg“ und „Delitzscher Landstraße“ teilweise bzw. komplett erneuert. Es ist geplant, die Arbeiten Mitte 2028 abzuschließen.

Beeinträchtigungen durch Lärm

Trotz des Einsatzes moderner Arbeitsgeräte und Technologien lassen sich Beeinträchtigungen durch Lärm und Staub nicht vermeiden. Die Arbeiten finden hauptsächlich tagsüber statt. Die Lautstärke wird auf ein Minimum
reduziert.

Beeinträchtigungen im Straßenverkehr

Während der Arbeiten sind Einschränkungen im Straßenverkehr notwendig.

Über Thomas Wagner 526 Artikel
Thomas Wagner ist der Gründer des Stadtteilmagazin "Wiederitzsch im Blick" und Ansprechpartner für alle Belange rund um dieses Magazin.

2 Kommentare

  1. Sehr interessanter Artikel zu den Bauarbeiten. Bin zwar kein Anwohner, aber auch eine Wiederitzscherin.
    FRAGE: WAS WIRD MIT DEM BAHNHOFSGEBÄUDE WIEDERITZSCH? BITTE UM ANTWORT

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*