Jugendclub Wiederitzsch eröffnet neu

Heute am 6.12.2018 eröffnet der Jugendclub Wiederitzsch wieder seine Türen!

Jugendclub Wiederitzsch
Jugendclub Wiederitzsch
Foto: privat

Team Jugendclub Wiederitzsch
Sozialarbeiter
Hannes Kaiser und
Gudrun Wagner
Foto: GeyserHaus e.V.

Die beiden Sozialarbeiter Hannes Kaiser und Gudrun Wagner, sind das neue Team und die neuen Gesichter des Jugendclubs Wiederitzsch.

Unterstützt werden die zwei in ihrer Arbeit durch den neuen Träger des Jugendclubs, den GeyserHaus e.V., hierbei insbesondere von Anja Michael, der Leiterin der Jugendhilfe des GeyserHaus e.V. 

Darüberhinaus stehen die beiden bisherigen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Heike Dieterle und Carla Ernst weiterhin zur Seite.

Weitere Unterstützung durch ehrenamtliche Wiederitzscher BürgerInnen ist jederzeit willkommen.

Das Team freut sich über die herzliche Aufnahme in Wiederitzsch, insbesondere durch den Ortsvorsteher Andreas Diestel, der ebenfalls Hilfe und Unterstützung angeboten hat.

Ziel ist es, einen Ort für und gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen zu gestalten, der deren Interessen und Bedürfnisse widerspiegelt. Dabei gelten die Grundprinzipien Beteiligung, Selbstorganisation, Bedürfnisorientierung, Verzicht auf Leistungskontrolle, Akzeptanz und Transparenz.

Unter Berücksichtigung dieser Prinzipien fand am 23. November eine erste Kinder- und Jugendversammlung statt. Mehr als 20 Kinder und Jugendliche beteiligten sich daran. Mit viel Begeisterung und Motivation entwickelten sie Ideen für ihren Kinder-und Jugendclub. Die Aufgabe des neuen Team ist es nun, diese mit den Kindern und Jugendlichen umzusetzen.

Einladung zum Kennenlernen

Zum gegenseitigen Kennenlernen sind alle Interessierten schon jetzt zum Neujahrsempfang am 26. Januar 2019 von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr in den Jugendclub Wiederitzsch eingeladen.

Über Thomas Wagner 445 Artikel
Thomas Wagner ist der Gründer des Stadtteilmagazin "Wiederitzsch im Blick" und Ansprechpartner für alle Belange rund um dieses Magazin.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*