Oberleitungsarbeiten sowie Gleis- und Tiefbau im Bereich Wiederitzsch

Im Rahmen des Großprojektes „Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8“ wird die Hochgeschwindigkeitsstrecke Nürnberg-Erfurt-Leipzig/Halle-Berlin in den Eisenbahnknoten Leipzig eingebunden.

In diesem Zusammenhang informiert die Deutsche Bahn, dass es in der Zeit vom 01. Juli 2018 bis zum 31. August 2018 im Bereich des Bahnhofs Leipzig-Mockau und Bahnhof Wiederitzsch zu Arbeiten in Nachtschichten sowie zu Wochenendarbeit kommen wird.

Wiederitzsch Bahnanlagen bei Nacht
Wiederitzsch Bahnanlagen bei Nacht

Folgende Arbeiten werden ausgeführt:
Bahnhof Leipzig-Mockau

  • Rück- und Neubau von Oberleitungs- und Gleisanlagen
  • Kabeltiefbauarbeiten
  • Verlade- und Logistikarbeiten

Bahnhof Wiederitzsch

  • Verlade- und Logistikarbeiten

Zum Einsatz kommen u.a. Kettenbagger, Zweiwegebagger, LKW und Radlader.

Im Zeitraum 9./10. bis 12./13. Juli kommt es wegen Rammarbeiten an fünf Standorten südlich der Maximilianallee / Bundesstraße 2 jeweils zwischen 21:30 Uhr und 04:30 Uhr in zwei Nächten zu erhöhter Lärmbelastung. Die Zeit der Rammarbeiten beträgt maximal eine Stunde pro Standort.

Damit der Zugverkehr so wenig wie möglich beeinträchtigt wird, können diese Arbeiten teilweise nur in den nächtlichen Zugpausen oder am Wochenende durchgeführt werden.

Die Deutsche Bahn ist bemüht, die von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich zu halten. Trotzdem lassen sich Beeinträchtigungen und Veränderungen im Bauablauf nicht gänzlich ausschließen. Für eventuell entstehende Unannehmlichkeiten wird vorab um Entschuldigung gebeten.

Als Ansprechpartner zu diesen Bauarbeiten steht Ihnen die Bauüberwachung unter Telefon 0341 – 9685968 zur Verfügung.

Über Thomas Wagner 422 Artikel
Thomas Wagner ist der Gründer des Stadtteilmagazin "Wiederitzsch im Blick" und Ansprechpartner für alle Belange rund um dieses Magazin.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*