Buslinie 87 in Wiederitzsch – Erste Verbesserungen in Sicht

Wie die meisten schon mitbekommen haben, hat sich Thomas Hoffmann von der IG Wiederitzsch in der letzten Zeit sehr stark für den ÖPNV im Leipziger Norden eingesetzt. Und nicht alle Ideen werden abgelehnt. Ganz im Gegenteil. Die Stadt Leipzig und die LVB sind gesprächsbereit (am 14.8.2018 zur Ortschaftsratssitzung sind Vertreter zur Diskussion da).

Und die ersten Verbesserungen werden schon in Aussicht gestellt!

Haltestelle Linie 87 Wiederitzsch
Als ersten Schritt werden die LVB mit der Fertigstellung der Landsberger Brücke (voraussichtlich im August dieses Jahres) von Mo-Fr von 6-20 Uhr alle Fahrten der Linie 87 (Stunden-Takt) von Wiederitzsch und Lindenthal mit einer Stichfahrt an die Endstelle der Straßenbahnlinie 4 – Gohlis, Landsberger Straße anbinden. Zur Kompensation des zusätzlichen Zeitbedarfs wird dafür die Damaschkesiedlung außerhalb der Schülerverkehrszeiten nur noch stündlich, statt bisher halbstündlich bedient. Dipl.-Ing. M. Jana, Amtsleiter, Verkehrs- und Tiefbauamt Stadt Leipzig

Die fehlende Wochenendanbindung sowie der Stundentakt sind allerdings weiterhin unbefriedigend.

Auch seitens der Stadt sind hier weitere Schritte mit zur Verbesserungen vorgesehen. Laut Aussage des Verkehrs- und Tiefbauamt gibt es dazu auch schon erste Planungen, die allerdings noch nicht fertiggestellt sind.

Über Thomas Wagner 422 Artikel
Thomas Wagner ist der Gründer des Stadtteilmagazin "Wiederitzsch im Blick" und Ansprechpartner für alle Belange rund um dieses Magazin.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*