ÖPNV in Wiederitzsch – Diskussion zur Ortschaftsratssitzung

Wiederitzsch und der Leipziger Norden wächst. Aber der ÖPNV wächst nicht mit. Mit dem geplanten Schulneubau wird es wieder mehr Bedarf für Bus und Bahn geben. Jetzt müssen auch die Stadt Leipzig und die Leipziger Verkehrsbetriebe reagieren.

Haltestelle Linie 87 Wiederitzsch

Zur Ortschaftsratssitzung am 14.08.2018 besteht die Möglichkeit mit Vertretern der Stadt (Verkehrs- und Tiefbauamt) eine zielführende Diskussion für einen nachhaltigen ÖPNV auch in Wiederitzsch zu führen. Herr Westphal als Leiter Planung von den Leipziger Verkehrsbetrieben hat ebenfalls sein Kommen zugesagt und wird sich den Fragen der Wiederitzscher BürgerInnen stellen, insbesondere zur besseren Verkehrsanbindung durch die Buslinie 87.

Ziel sollte es sein, gemeinsam Lösungen zu finden, welche in der Perspektive eine bessere Taktung und Anbindung an die TRAM der Linien 4 oder 16 auch am Wochenende ermöglichen.

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept Leipzig 2030 („INSEK“) sieht bis dato nur eine stiefmütterliche Behandlung der Buslinie 87 vor, welche durch gegensätzliche Argumente gestützt wird.

Wenn Sie eine bessere Anbindung an den ÖPNV durch die Buslinie 87 für erforderlich halten – für Ältere, für unsere Schulkinder, dem stressfreien Besuch der Innenstadt oder der Umwelt zuliebe – so sehen wir uns am 14.08.2018, 19.00 Uhr im Rathaussaal in Wiederitzsch, Delitzscher Landstraße 55.

Über Thomas Wagner 422 Artikel
Thomas Wagner ist der Gründer des Stadtteilmagazin "Wiederitzsch im Blick" und Ansprechpartner für alle Belange rund um dieses Magazin.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*