Sonntag ist Wahltag! Für JEDEN Wiederitzscher!

Muster Stimmzettel - Nachwahl Wiederitzsch für den Stadtrat

Ich könnte diesen Artikel kurz halten: Wer am Sonntag nicht zu Nachwahl geht, sorgt dafür das Politiker mit Wahlkreisen im Süden, Osten und Westen für den Leipziger Norden entscheiden!

Und wie ihr alle bestimmt bemerkt hat, bahnen sich auf Stadt- und Landesebene Entscheidungen an, die für Wiederitzsch und für alle Anwohner von Wiederitzsch und den anliegenden Stadtteilen wichtig sind.

Noch ist das Asylheim in ehemaligen Bundeswehrkrankenhaus nicht eingerichtet. Aber wie sich in vielen kleinen Informationshäppchen erkennen lässt, ist das nicht ganz unwahrscheinlich.

Warum aber nun wählen? Weil nur ein Stadtrat mit starken und vielen Stadträten aus dem Leipziger Norden für unsere Interessen eintreten können! Ein Stadtrat aus Grünau wird kein Problem mit einem dauerhaften Asylheim im Wiederitzsch haben!

Nachwahlen im Wahlkreis 9

Wahlkreis 9 - Stadt Leipzig | (c) Amft für Statistik und Wahlen
Wahlkreis 9 – Stadt Leipzig | (c) Amft für Statistik und Wahlen

Warum wird überhaupt nachgewählt?

Ein Kandidat der NPD hätte auf Grund seines Vorstrafenregisters nicht gewählt werden dürfen. Somit wurde die Teilwahl für ungültig erklärt.

Warum die Nachwahl ein Vorteil für den Leipziger Norden sein kann?

Beim ersten Urnengang im August konnte der Wahlkreis 9 mit 7 Stadträten aufwarten. Sollten dieses mal in allen Stadtteilen (Mockau-Süd, Mockau-Nord, Gohlis-Mitte, Eutritzsch, Seehausen, Wiederitzsch) die Wahlbeteiligung deutlich über den mageren 39% liegen, würden mehr Kandidaten in die Ratsversammlung einziehen und andere Stadtteile hätten weniger Sitze im Stadtrat.

Sollte aber (wie aktuell befürchtet) die Wahlbeteiligung noch schlechter sein, kann die Zahl der Vertreter aus dem Leipziger Norden sogar sinken.

Bei einer Wahlbeteiligung unter 15% hat der Leipziger Norden keinen Vertreter mehr im Stadtrat!

Im Beitrag „Teilneuwahl das Stadtrates im Wahlkreis 9“ hat Gerald Heinrich vom Ortsrat sehr eindringlich die Notwendigkeit einer hohen Wahlbeteiligung erläutert.

Wann war noch mal die Wahl?

Am Sonntag, 12.10.2014, in der Zeit von 8 – 18 Uhr.

Wer darf wählen und wie wird gewählt?

Der Stadtrat ist die Vertretung der Bürgerinnen und Bürger und das Hauptorgan der Stadt Leipzig. Die Abgeordneten werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl auf fünf Jahre gewählt.

Der Leipziger Stadtrat besteht aus 70 Stadträten und dem Oberbürgermeister als Vorsitzendem. Gewählt wird aufgrund von Wahlvorschlägen nach den Grundsätzen der personalisierten Verhältniswahl.

Das aktive Wahlrecht besitzt jeder Deutsche sowie jeder sonstige Bürger eines Mitgliedsstaates der EU, der am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat, der seit mindestens drei Monaten vor dem Wahltermin in Leipzig seinen Hauptwohnsitz inne hat und der nicht aufgrund gesetzlicher Regelungen vom Wahlrecht ausgeschlossen ist.

Jeder Wahlberechtigte besitzt drei Stimmen, die auf einen oder mehrere Bewerber auch aus unterschiedlichen Wahlvorschlägen des jeweiligen Wahlkreises verteilt werden können.

Wo ist das Wahllokal für Leipzig Wiederitzsch?

Schule Wiederitzsch
Zur Schule 11, 04158 Leipzig

Der Zugang ist teilweise barrierefrei.

Über Thomas Wagner 457 Artikel
Thomas Wagner ist der Gründer des Stadtteilmagazin "Wiederitzsch im Blick" und Ansprechpartner für alle Belange rund um dieses Magazin.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*