Zum Feuerwehrball gab es viel Rauch und einen Rauchverschluss

Die Sparkassen-Versicherung Sachsen unterstützt sächsische Feuerwehren. Mit Hilfe mobiler Rauchverschlüsse können mehr Leben gerettet werden.

Übergabe Rauchverschluss - Freiwillige Feuerwehr Wiederitzsch

Die gewachsene Kooperation zwischen der Sparkassen-Versicherung Sachsen und den sächsischen Feuerwehren trägt dazu bei, Brandgefahren, aber auch deren Auswirkungen auf Menschen und Sachgüter frühzeitig zu erkennen und deren Folgen zu reduzieren.

Wie funktioniert der Rauchverschluss?

Damit beim Löschen von Bränden der Schaden so gering wie möglich bleibt, entwickeln Feuerwehren immer neue Strategien. Eine der wohl besten Erfindungen der letzten Jahre ist der mobile Rauchverschluss. Dieser hilft, die Ausbreitung von Brandrauch sehr viel besser als bisher zu kontrollieren und zu begrenzen. Meist dringt die Feuerwehr bei Brandeinsätzen in mehrgeschossigen Gebäuden über den Treppenraum vor. Dabei besteht die Gefahr, dass durch das erforderliche Öffnen von Türen der wichtigste Rettungsweg für fliehende Menschen infolge von Rauchausbreitung massiv gefährdet wird. Mit einem mobilen Rauchverschluss lassen sich rauchfreie Treppenräume als Rettungswege für die Selbst- und Fremdrettung sicherstellen, Rauchgasinhalationen vermeiden, kritische Einsatzsituationen entschärfen und umfangreiche Sachschäden verhindern.

Der mobile Rauchverschluss benötigt nur wenige Sekunden Einbauzeit und findet auf jedem Feuerwehrfahrzeug Platz. Nach dem Ausbau ist der mobile Rauchver-schluss einfach zu reinigen, hat keine Verbrauchs- oder Verschleißteile und hinterlässt keine Schäden am Türrahmen. Dass die „Rauchvorhänge“ hervorragend funktionieren, konnte bereits in mehr als 800 Brandeinsätzen bewiesen werden. Von der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb) wurde die Idee des mobilen Rauchverschlusses mit einem „Excellent Award“ ausgezeichnet.

Hilfe durch die Sparkassen-Versicherung Sachsen

Da kommt eine Aktion der einzigen sächsischen Versicherung genau richtig: Sächsische Kommunen, die bei der Sparkassen-Versicherung Sachsen versichert sind, können für ihre Freiwilligen Feuerwehren mobile Rauchverschlüsse beantragen. Am 13.06.2015 war es wieder soweit: Alexander Henze, der Vorsitzende des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Leipzig-Wiederitzsch e. V., konnte einen mobilen Rauchverschluss für seine Kameraden entgegennehmen und diese dem Ortswehrleiter Matthias Groll für den täglichen Dienst überreichen.

Pressemitteilung: Sparkassen-Versicherung Sachsen
Ute Andrä, Pressesprecherin
An der Flutrinne 12, 01139 Dresden
Tel.: 0351 4235-299
E-Mail: ute.andrae@sv-sachsen.de

Über Thomas Wagner 522 Artikel
Thomas Wagner ist der Gründer des Stadtteilmagazin "Wiederitzsch im Blick" und Ansprechpartner für alle Belange rund um dieses Magazin.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*