Amtliche Information über Baugenehmigung auf dem Gelände des ehemaligen Bundeswehrkrankenhaus Wiederitzsch

Schreiben vom 03.09.2015 des Amt für Bauordnug und Denkmalpflege an die direkten Anlieger des ehemaligen BWK Wiederitzsch
Schreiben vom 03.09.2015 des Amt für Bauordnug und Denkmalpflege an die direkten Anlieger des ehemaligen BWK Wiederitzsch

Zustellung der Baugenehmigung gemäß §70 (4) SächsBO

Für das Grundstück Bahnhofstraße 86, Leipzig Wiederitzsch wurde für die vorhandenen Wohnhäuser (Gebäude 4 und 5) eine Nutzungsänderung beantragt und genehmigt.

Der Bescheid umfasst ausdrücklich nur die Nutzungsänderung des Gebäudes 4 (ehem. Schwesternwohnheim) zu zivilen Wohnungen und des Gebäudes 5 (ehem. Wohnheim Sanitätsschülerkompanie) zu einem zivilen Wohnheim.Auszug aus dem amtlichen Schreiben

Der Antrag wurde durch die Golden Gate GmbH schon am 9.6.2015 gestellt.

Um welche Gebäude geht es?

Um welche Gebäude geht es?  (c) Foto: privat
Um welche Gebäude geht es?
(c) Foto: privat

Was bedeutet das?

Es handelt sich genau um die zwei Gebäude, die Oberbürgermeister Jung, intern ins Spiel für die neue städtische Liste von Asylunterkünften gebracht hat. Allerdings sind diese Gebäude zum jetzigen Zeitpunkt vermietet und die Golden Gate GmbH ist nicht an einer neuen Vermietung interessiert, da diese den Verkaufsbemühungen im Weg steht.

Schon in der zweiten Gläubigerversammlung wurde festgestellt, dass Baugenehmigungen auf der Liegenschaft fehlen (zum Artikel). Der Zeitpunkt dieser Benachrichtigung deckt sich sehr genau mit dem Antrag der Baugenehmigung. Somit liegt nah, dass hier die fehlenden Baugenehmigungen eingereicht und durch die Stadt Leipzig nun bearbeitet und genehmigt wurden.

Gestern Abend konnte ich Dr. Volckens noch erreichen und er bestätigte meine Vermutungen:

Es handelt sich um die Baugenehmigungen für die von Ihnen genannten Gebäude. Diese Gebäude sind vermietet, weshalb ich keinen Sinn und Mehrwert darin sehen würde, mit der Stadt Gespräche über die mögliche Anmietung von bereits vermieteten Gebäuden zu sprechen. Vielmehr sind diese Baugenehmigungen für die Veräußerung an Investoren, die medizinische Nutzungen auf dem Gelände umsetzen wollen, wichtig.Dr. Hans Volkert Volckens

Ich sehe diese Aussage als sehr deutliches und starkes Signal, dass die Verkaufsverhandlungen weit fortgeschritten sind und selbst eine Zwischenvermietung an die Stadt Leipzig zum jetzigen Zeitpunkt vom Tisch ist. Auch ist das Objekt aktuell nicht auf der Liste der geplanten städtischen Objekte.

Warum, Wieso, Weshalb.
Hier stehen die Hintergründe!

ehemaliges Bundeswehrkrankenhaus WiederitzschWird das ehemalige Bundeswehrkrankenhaus in Wiederitzsch zur Asylunterkunft? Das ehemalige Bundeswehrkrankenhaus in Leipzig-Wiederitzsch steht auf der Prüfliste des Freistaat Sachsen als potenzieller Standort für ein zeitweiliges Erstaufnahmelager für Asylsuchende. Im Laufe der letzten Tage haben sich die Informationen verdichtet, dass das Land Sachsen die Wiederitzscher vor vollendete Tatsachen stellen möchte: Eine dauerhafte Einrichtung mit mindestens 500 Asylsuchenden. Zu allen gesammelten Infos und Zur Diskussion …

Über Thomas Wagner 480 Artikel
Thomas Wagner ist der Gründer des Stadtteilmagazin "Wiederitzsch im Blick" und Ansprechpartner für alle Belange rund um dieses Magazin.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*