Kurzinfo zum Schulneubau

Der 12. Sachstandsbericht zur Umsetzung der Schulbaumaßnahmen vom 31.12.2019 gibt Auskunft über den aktuellen Stand zum Schulneubau in Wiederitzsch

Bebauungsplans Nummer E-139 "VHW – ehemaliges Holzveredelungswerk"
Bebauungsplans Nummer E-139 „VHW – ehemaliges Holzveredelungswerk“ © Kartengrundlage: Amt für Geoinformation und Bodenordnung

Aktueller Stand

Planungsstand Oberschule

Der Auftrag wurde am 02.12.2019 an den Generalübernehmer erteilt. Die geplante Ausführungszeit ist immer noch mit Bauende 09/2021 gesetzt. Der Sachstand hat aber schon die Markierung „Terminrisiko“.

Die mit dem Auftragnehmer vereinbarte Zeitschiene ist schon jetzt aus Sicht der Verwaltung ambitioniert und Puffer für externe Einflüsse (z.B. Wetter) sind kaum vorhanden. Die Inbetriebnahme der Schule zum Schuljahr 2021/2022 ist risikobehaftet.

Um dem entgegen zu wirken, wird zwischen Stadt und Auftragnehmer über verkürzte Prüf- und Bearbeitungsfristen auf Seiten der Stadt und die Konzentration der Bautätigkeit auf das Schulgebäude (möglicher Terminnachlauf der Sporthalle) verhandelt.

Planungsstand Gymnasium

Hier sind bisher nur die HOAI Leistungsphasen 1-4 (Grundlagenermittlung, Vorplanung mit Kostenschätzung, Entwurfsplanung inklusive Kostenberechnung, Genehmigungsplanung) geplant. Der Zeitplan hierfür ist bis 08/2020 angesetzt.

Das Vergabeverfahren für die nachfolgenden Leistungsphasen muss im 1. Quartal 2020 erfolgen um hier den geplanten Inbetriebnahmetermin für das Schuljahr 2024/2025 nicht schon jetzt zu gefährden.

Außenstelle der Friedrich-Schiller-Schule?

Für ein wenig Verwirrung sorgt die Information, dass das Gymnasium eine Aussenstelle der Friedrich-Schiller-Schule ist. Dem ist nicht so.

Da das zukünftige Gymnasium in Leipzig-Wiederitzsch noch nicht mal im Bau ist, wird es bis zur Eigenständigkeit an die Friedrich-Schiller-Schule als Außenstelle angedockt. Sobald das Gymnasium in Wiederitzsch bezugsfertig ist, wird es von der Friedrich-Schiller-Schule abgekoppelt.

Das heißt, Kinder können schon jetzt für das Gymnasium Wiederitzsch angemeldet werden. Dies passiert aktuell in der Friedrich-Schiller-Schule. Das Kind wird aber Schüler oder Schülerin des Wiederitzscher Gymnasiums und sobald die Schule fertig ist, auch in Wiederitzsch zur Schule gehen.

In der Interimszeit wird Ihr Kind in der Stammschule oder einem Interrim unterrichtet. Dazu wird in einem ersten Schritt die Einrichtung eines Vorinterims am Standort in der Anhalter Straße 1 in 04129 Leipzig zum Schuljahr 2020/21 erfolgen. Ab dem Schuljahr 2021/22 soll die Schule als eigenständige Schule betrieben werden.

Verzug

Der aktuelle Stand der Stadtverwaltung zeigt für die Doppelbaustelle Messe-Alle für die neue Oberschule und das neue Gymnasium für Wiederitzsch schon jetzt einen Plan-Ist-Verzug von 2 Monaten.

Kurz-FAQ.

Wann startet der Schulbetrieb für die neue Oberschule in Leipzig-Wiederitzsch? Die Betrieb beginnt mit dem Schuljahr 2021/2022. Auf Grund der aktuellen Bausituation ist dieser Zeitpunkt aber schon in Gefahr

Wann startet der Schulbetrieb für das neue Gymnasium in Leipzig-Wiederitzsch? Die Betrieb beginnt mit dem Schuljahr 2024/2025. Anmeldungen sind aber schon möglich und es wir einen Interimsbetrieb geben.

Über Thomas Wagner 488 Artikel
Thomas Wagner ist der Gründer des Stadtteilmagazin "Wiederitzsch im Blick" und Ansprechpartner für alle Belange rund um dieses Magazin.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*