Lärm entlang der Bahnlinie in Wiederitzsch

im Rahmen der Baubegleitung der Landsberger Brücke erreichten mich auch wieder zahlreiche Anfragen wegen des Lärm durch die Bahnstrecke. Ich habe das zum Anlass genommen um bei der Bahn zum aktuellen Stand des Lärmschutz nachzufragen.

Wiederitzsch Bahnanlagen bei Nacht
Wiederitzsch Bahnanlagen bei Nacht

Aktueller Stand

Für bestehende Eisenbahnstrecken gilt die bei ihrer Errichtung festgestellte Zulässigkeit gegenüber Nachbarn und Umwelt. Dabei ist nicht entscheidend, wie viel Zugverkehr auf der Strecke zu einem Zeitpunkt tatsächlich stattfindet, sondern allein die theoretisch mögliche Leistung und Geschwindigkeit, nach der die Anlage errichtet wurde.DB-Pressestelle (Regionalbüro Kommunikation für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen)

Somit ist für die Anlieger der Bahnhofsstraße oder der Martinshöhe aktuell keine Änderung zu erwarten.

Hinzu kommt, dass die Deutsche Bahn zwischen 2005 und 2009 Lärmsanierung an der Strecke vorgenommen hat. So gab es für 327 Wohneinheiten Schallgutachten, bei denen passive Lärmsanierungsmaßnahmen gefördert werden konnten.

Jedoch haben sich nur Eigentümer von 75 Wohneinheiten zur Umsetzung entschlossen. Dabei wurden 170.000 Euro aus Mitteln des Bundes eingesetzt. Eine erneute Fortsetzung der Sanierung aus Mitteln des Lärmsanierungsprogramms ist nicht mehr möglich.

Sanierung der Strecke

Anders verhält es sich bei einem Neubau bzw. einer wesentlichen Änderung einer Bahnanlage. Hier müssen im Rahmen der Planfeststellung die Lärmentwicklung gemäß dem Bundes-Immissionsschutzgesetz berechnet und bei Notwendigkeit Lärmvorsorgemaßnahmen durchgeführt werden.

Der Bereich Wiederitzsch wurde bisher noch nicht umfassend umgestaltet, sondern lediglich im Bestand erhalten.

Bis 2025 soll jedoch eine größere Maßnahme mit Erneuerung der bestehenden Brücken erfolgen. Im Rahmen der dafür noch zu erstellenden Planung werden alle notwendigen Lärmvorsorgemaßnahmen berücksichtigt.

Über Thomas Wagner 457 Artikel
Thomas Wagner ist der Gründer des Stadtteilmagazin "Wiederitzsch im Blick" und Ansprechpartner für alle Belange rund um dieses Magazin.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*