Lärmbelästigungen durch Bauarbeiten im Bereich Bahnhof Wiederitzsch

Im Rahmen des Großprojektes „Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8“ wird die Hochgeschwindigkeitsstrecke Nürnberg-Erfurt-Leipzig/Halle-Berlin in den Eisenbahnknoten Leipzig eingebunden.

Update: August 2017 – Abtransport des Schotters

Aktuell wird der aufbereitete Schotter abtransportiert. Da dieser „Just-In-Time“ gleich wieder für Einschotterungen genutzt wird, erfolgt der Abtransport vor allen in den Abend- und Nachtstunden. Laut Auskunft der Bauüberwachung sind diese Arbeiten bis zum 24.08.2017 abgeschlossen.

Durch die Bauüberwachung wird versucht, die Abtransporte zeitlich nach vorne zu verlagern um den nächtlichen Lärm zu reduzieren.

Schotteraufbereitung Juni 2017

In diesem Zusammenhang informiert die Deutsche Bahn, dass in der Zeit vom 01. bis zum 30. Juni 2017 im Bereich des Bahnhofs Wiederitzsch ausgebauter Schotter maschinell zu wiederverwendbaren Baustoffen aufbereitet wird. Die Arbeiten finden jeweils 07:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt.

Dabei lassen sich Staub- und Lärmentwicklungen leider nicht vollständig vermeiden.

Kontakt für Bürgerinformationen

Die Deutsche Bahn ist bemüht, die von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich zu halten. Trotzdem lassen sich Beeinträchtigungen und Veränderungen im Bauablauf nicht gänzlich ausschließen. Als Ansprechpartner zu diesen Bauarbeiten steht die Bauüberwachung unter Telefon 0341 – 9685968 oder E-Mail Adresse Baubuero-Lpz-1@deutschebahn.com zur Verfügung.

Über Thomas Wagner 515 Artikel
Thomas Wagner ist der Gründer des Stadtteilmagazin "Wiederitzsch im Blick" und Ansprechpartner für alle Belange rund um dieses Magazin.

6 Kommentare

  1. seit 2 tagen erhebliche laermbelaestigung nachts durch regelmaessige – von maschinen herruehrene klopf/schlaggeraeusche (wie metall auf metall) aus richtung wiederitzsch bahnhofstrasse/ seehausen.
    koennen sie uns aufklaeren um was es sich handelt und wie lange wir das ertragen muessen? selbst mit ohrstoepsel und geschlossenem fenster stoeren duese geraeusche nachts stark.
    mut freundlichen gruessen
    martine mueller
    0415o leipzig
    feldahornweg 29

  2. hallo thomas,

    die lärmbelästigung an der bahn gegenüber bahnhof (schotter) ist einfach unerträglich seit 1,5 wochen,
    wir bahnanwohner sind ja schon einiges gewöhnt ,aber ab 7.00-18.00 ist ein gleichbleibender
    lärmpegel in etwa 70-80 dezibel noch in 200 m zu hören.
    es gibt keinerlei ruhepausen .
    kannst du herausbekommen,ob das nur kurzweilig ist,oder müssen wir jetzt immer damit leben …

    sollte dies so sein,würde ich gern eine initiative vorschlagen
    bezieungsweise eine sammelklage organisieren

    interessenten und mitstreiter können sich gern melden

    mario fichtner
    bahnhofstrasse 79
    0177/2261081

    liebe grüsse

  3. liebe anwohner der bahnhofstrasse ,

    wir befinden uns nun im 4. jahr der unrechtmässigen schotteraufbereitung in unserem wohngebiet.
    jedes jahr wurden wir durch die bahn aufs neue beschwichtigt,es sei nur temporär und nur in diesem jahr…
    jedesmal wurden wir an der nase herumgeführt,weil wir uns haben einlullen lassen .
    bei schönstem wetter haben wir hier gewerbelärm von 70-100 db zu ertragen .

    wenn ihr euch an einer klage beteiligen möchtet ,gern unter seidlufichtner@aol.com mir reicht es jetzt endgültig.
    ich hoffe auf euch und vor allem auf den betreiber des altenheimes,welches gerade in 100 m entfernung gebaut wird,
    damit wir dem spuk ein ende setzen können.

    diese gewerbliche ausübung widerspricht der polizeiverordnung sachen !

    wer sich nicht beteiligen möchte auber gern dazu beitragen,hier nochmal die nummer der bahnbauaufsicht :
    0341/9685968

    mario fichtner
    bahnhofstrasse 79
    04158 leipzig

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*