Neue Kita für Wiederitzsch?

Wie sieht es bei den Kindertagesstätten in Wiederitzsch aus?

Aktuell sind alle Kita-Plätze in Wiederitzsch ausgebucht.

Wie viele Plätze fehlen in Wiederitzsch

Die aktuellen Prognosen der Stadtverwaltung gehen von mindestens 80 fehlenden Plätzen allein in Wiederitzsch aus. In Kombination mit den angrenzenden Stadtteilen ergibt sich ein deutlich dreistelliger Wert an fehlenden Plätzen.

Ist eine Kita-Lösung im Leipziger Norden in Sicht

Alle zur Zeit in Planung und Bau befindlichen neuen Kitas befinden sich nicht in Wiederitzsch. Um hier ein Lösung zu finden, gab es im Dezember 2014 einen Termin mit dem Oberbürgermeister und dem Ortschaftsrat. Nach Prüfung der zuständigen Fachämter der Stadtverwaltung ist eine neue Kita für Wiederitzsch gerechtfertigt. Dafür werden die Bedarfe von Wiederitzsch und Seehausen zusammengelegt.

In den letzten Wochen und Monaten wurde durch das Fachamt (Amt für Jugend, Familie und Bildung) eine umfangreiche Grundstücks- und Flächenprüfung vorgenommen. Ziel war es, ein Objekt zu finden, was für 165 Betreuungsplätze ausgelegt ist. Davon sollen 45 Plätze auf unter 3jährige Kinder fallen. Die restlichen 120 Plätze stehen für Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren zur Verfügung. Auch eine Entlastung des Grundschulhort ist vorgesehen.

Wo wird die neue Kita in Wiederitzsch entstehen

Aktueller Favorit der Stadt Leipzig ist ein freies Grundstück Ecke Lindenstraße / Brentanostraße. Dieses Objekt wird aktuell auf Tauglichkeit für eine Kindertagesstätte in Wiederitzsch geprüft. Dazu gehören Schallschutzanforderungen durch die nahe Bahnlinie, aber auch Bodengutachten und ähnliches. Zahlreiche Ämter (Landesjugendamt, Gesundheitsamt) sind am Entscheidungsprozess beteiligt, so dass der Prozess für die endgültige Freigabe noch nicht abgeschlossen ist.

Und wann kommt die neue Kita in Wiederitzsch?

Konkrete Aussagen sind rar. Frühestens nach der Sommerpause wird es feste Ergebnisse geben. Aber die Stadt Leipzig hat sich deutlich für die Kita positioniert und eine Umsetzung ist sehr wahrscheinlich.

Über Thomas Wagner 608 Artikel
Thomas Wagner ist der Gründer des Stadtteilmagazin "Wiederitzsch im Blick" und Ansprechpartner für alle Belange rund um dieses Magazin.

6 Kommentare

  1. hallo, nun wird es ernst, man (frau) macht sich ernsthaft gedanken um eine KITA in wiederitzsch. thomas, gleich bei dir ca. 70 meter entfernt wäre eine möglichkeit, erst für asylanten, dann schon intern diskutiert -das ehemalige buwe krankenhaus-
    aber ?

  2. Wichtiger wäre momentan auch eine Überlegung zu einer neuen Schule.Die alte platzt doch aus allen Nähten.Drei erste Klassen a 28 Kinder ist schon sehr viel.Platz gäbe es doch in Wiederitzsch.Und wenn es erstmal eine Containerlösung wäre wie im Waldstrassenviertel.

  3. Das ehemalige BWK war mit auf der Prüfliste, konnte aber den geforderten Kriterien nicht entsprechen. Vermutlich sind es hier ähnliche Gründe wie für die Ablehnung als Interimsaufnahmestelle für Asylsuchende. Mangel im Brandschutz und zu hohe Sanierungskosten. Ich bin aber dran, die Prüfliste einzusehen.

  4. Ich erachte 3 Klassen a 28 Schüler als eher normalen Durchschnitt. Und soweit ich weiß, ist aktuell keine Schulvergrößerung hier in Wiederitzsch geplant.

  5. Ich möchte bald nach Wiederitzsch ziehen und dort als Erzieherin arbeiten. Kann mir jemand sagen, welche Träger von Kindertagesstätten es dort gibt?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*