Philosophie extra – Online Veranstaltung des Budde-Haus

In Corona-Zeiten schauen wir auch über die Stadtteilgrenzen. Und das Budde-Haus hat mich gebeten auf eine ihrer Veranstaltungen aufmerksam zu machen.

Die Veranstaltung 2. Lange Nacht der Philosophie – “Philosophie und Verwandlung” findet am 13. November, 19:00 bis 22:30 Uhr ONLINE statt.

„Philosophie und Verwandlung“ – ONLINE!

Jedes Jahr im November gibt es den offiziellen UNESCO-Welttag der Philosophie. Aus diesem Anlass findet am 13. November 2020 bereits zum zweiten Mal die Lange Nacht der Philosophie in Leipzig statt. Das thematische Motto 2020 lautet: „Philosophie und Verwandlung“ – und thematisch passend dazu gibt es nun aufgrund des Lockdowns sogar gleich mal einen kurzfristigen Wechsel im Veranstaltungsformat: Die Lange Nacht wird nicht wie geplant im ‚real life‘ im Budde-Haus realisiert, sondern als kostenfreie Online-Veranstaltung – zu der sich jede/r als Gast anmelden kann.

„Wandel, Transformation und Verwandlung sind auf unterschiedlichen Ebenen zu sozialen Leit- und Zauberwörtern der Gegenwart geworden. Sie werden als Imperative benutzt oder als Lösungsversprechen an die Wand gemalt, mit denen sich ökologische, gesellschaftliche und individuelle Zukunftsherausforderungen meistern lassen“, begründet Jirko Krauß, einer der Organisatoren der Veranstaltung, die Wahl des Themas. „Im Rahmen der Langen Nacht wollen wir zusammen mit dem Publikum darüber nachdenken, was mit der Rede von Transformation und Verwandlung eigentlich gemeint ist. Was bedeutet es, Menschen dazu herauszufordern sich zu ‚verwandeln‘ bzw. sich zu ‚transformieren‘, wenn nur ein Teil der Menschen Wandel und Transformation als Chance sieht, ein anderer Teil sie aber als Zumutung empfindet? Wie viel Horizonteröffnung verbindet sich mit der Rede von Transformation und wie viel Ideologie, wie viel bloßer sozialer Anpassungsdruck?“

Zu all diesen Fragen kann gerade die Philosophie etwas beisteuern, denn Fragen der individuellen wie gesellschaftlichen Transformation haben diese seit ihren Anfängen immer wesentlich angetrieben. Die Lange Nacht der Philosophie gibt allen Interessierten die Möglichkeit, gemeinsam mit Expert*innen und philosophischen Performer*innen über Verwandlung und Transformation nachzudenken und sie im besten Falle an diesem Abend auch im eigenen Denken und Reden zu erfahren. Um dieses gemeinsame Nachdenken und Erfahren in produktiver und auch spielerischer Weise zu induzieren, werden Verwandlungen und Transformationen auch mit performativen und künstlerischen Mitteln anschaulich zugänglich gemacht.

Programm

19:00 Uhr INTRO
Begrüßung Dr. Rainer Totzke und Dr. Jirko Krauß
Vorstellung und Statements der Akteure zu ihren Beiträgen

19:25 Uhr IMPULSE UND GESPRÄCHE I
Raum 1: Elmar Schenkel:
„Kulturtransfer: Verwandlung philosophischer Ideen im globalen Zeitalter“

Raum 2: Klaus-Dieter Lübke Naberhaus:
„Transformation am Leitfaden des Leibes“

Raum 3: Nadine Schumann:
„Transformationen im digitalen Zeitalter – oder: Wie Digitalisierung unsere Lebenswelt verändert“

20:30 Uhr VERSINGUNG
August Priebe:
„Möglichkeiten der Transformation anhand einer ‚Versingung‘ eines Kunstlexikoneintrags“

20:45 Uhr IMPULSE UND GESPRÄCHE II
Raum 1: Rainer Totzke/Kurt Mondaugen:
„Exit Funktion Leben? – Selbsttransformationserfahrungen in der Philosophie und in der Literatur“

Raum 2: Jirko Krauß:
„Wege existentieller Transformation“

Raum 3: Konstanze Caysa und Britta Schulze:
„Experimente des Leibes – Empraxie und Performance“ (Philosophische Intervention)

21:45 Uhr ABSCHLUSSDISKUSSION
„Was hat Philosophie mit Verwandlung zu tun?“ Mit allen Beteiligten …

22:30 Uhr Ende

Die Lange Nacht der Philosophie ist eine Kooperation des Expedition Philosophie e.V. mit dem Transformatorenwerk Leipzig, der Philosophischen Praxis „Neue Wege gehen“ und dem soziokulturellen Zentrum Budde-Haus. Die Veranstaltung wird gefördert von der Internationalen Gesellschaft für Philosophische Praxis – IGPP und dem Kulturamt der Stadt Leipzig.

Über Thomas Wagner 522 Artikel
Thomas Wagner ist der Gründer des Stadtteilmagazin "Wiederitzsch im Blick" und Ansprechpartner für alle Belange rund um dieses Magazin.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*