Sitzung des Ortschaftsrat Wiederitzsch

11.11.2014 - 19 Uhr im Rathaussaal Wiederitzsch

Ortschaftsrat Wiederitzsch

Nicht vergessen, morgen ab 19 Uhr ist die Ortschaftsratssitzung!

Die Sitzung ist öffentlich und beginnt um 19 Uhr im Rathaussaal Wiederitzsch (Delitzscher Landstraße 55, 04158 Leipzig)

Agenda

  • Eröffnung
  • Fragestunde
  • Abfallwirtschaftssatzung, gültig ab 01.01.2015 (Einreicher: Dezernat Umwelt, Ordnung, Sport)
  • Abfallwirtschaftsgebührensatzung, gültig ab 01.01.2015 (Einreicher: Dezernat Umwelt, Ordnung, Sport)
  • 3. Änderungssatzung zur Straßenreinigungssatzung vom 17.11.2011, gültig ab 01.01.2015 (Einreicher: Dezernat Umwelt, Ordnung, Sport)
  • 3. Änderungssatzung zur Straßenreinigungsgebührensatzung vom 17.11.2011, gültig ab 01.01.2015 (Einreicher: Dezernat Umwelt, Ordnung, Sport)
  • Sachstand Nordraumkonzept 2025 Berichterstatter: Bürgermeister und Beigeordneter für Wirtschaft und Arbeit, Herr Uwe Albrecht
  • Verschiedenes

Asylunterbringung? Erstaufnahmeeinrichtung? Keine Rede?

Da das Thema ja scheinbar offiziell den Ortschaftsrat immer noch nicht interessiert, kann es nur in der Fragestunde eingebracht werden! Tragt dem Ortschaftsrat die Sorgen und Ängste vor und sorg dafür, dass der Ortschaftsrat und alle Mitglieder sich positionieren! Es kann nicht sein, das von Euch gewählte Vertreter, den Kopf in den Sand stecken!

Über Thomas Wagner 469 Artikel
Thomas Wagner ist der Gründer des Stadtteilmagazin "Wiederitzsch im Blick" und Ansprechpartner für alle Belange rund um dieses Magazin.

4 Kommentare

  1. Ob der Saal schon jemals so voll bei einer Ortschaftsratssitzung war?

    Anbei die Kurzfassung (Danke Dirk):
    Hier die „Meinung“ unseres Ortsvorsteher Herr Diestel:
    – Stadt nicht involviert
    – Er ist nicht befugt.
    – Es ist doch nur/noch in Prüfung

    Viel peinlicher kann man als Lokalpolitiker nicht agieren!

    Weiter Infos:
    – Baurechtsansatz wird von Stadt verfolgt
    – Aussage durch Herrn Diestel „Herr Jung möchte bei seinem aktuellen Verhältnis nach Dresden dort aber nicht in ein Fettnäpfchen treten“ (
    => meint: OBM Jung wird sich nach Überzeugung Diestel nicht gegen eine temporäre Lösung in BWK positionieren.

    Wozu war noch mal der Ortschaftsrat gut?

  2. Hallo an alle,
    ich fand die Veranstaltung gestern auch gut und wichtig. Der Saal war mit ca. 140 Interessierten sehr gut gefüllt. Die Kernaussagen wurden ja oben bereits zusammengefasst.

    Allerdings hat sich dann nach sehr langem Zögern Hr. Diestel darauf eingelassen, dass er Hr. Jung von der Veranstaltung und den Meinungen der Wiederitzschern berichtet. Na dann…

    Viel interessanter fand ich das Publikum. Es waren eine Vielzahl tolle Redebeiträge dabei, in denen man sich wirklich wiedergefunden hat. Sie waren sachlich und konstruktiv und haben auch der Flüchtlingsthematik würdevoll gegenüber gestanden.

    Wir haben auch hoffentlich nochmal deutlich machen können, dass die IG schon das Ziel hat das Innenministerium davon zu überzeugen, dass dieses Objekt eben nicht! „ideal geeingnet“ ist. Sondern ganz viele Kriterien dagegen sprechen. Andererseits sind wir natürlich Realisten und wollen im Falle dessen, das der Krug nicht an uns vorbei geht, GANZ GENAU WISSEN; was kommt – wann – wie lange – in welchem Umfang – mit welchen Konzepten auf uns Nachbarn zu. (Und versprochen – wir schauen das sehr genau hin). Und wichtig: Wie fixieren wir die Befristung nachhaltig!

    Alles andere: die Moderation, die fehlende Positionierung fast aller am Tisch, Null-Aktionismus, die Ignoranz (weil ja noch nichts entschieden ist) war da schon durchaus fragwürdig.

    Und nochmal an alle für den 17.11. Bleibt sachlich – Hysterie und Provokationen helfen uns nicht ansatzweise!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*