2 Jahre Wiederitzsch im Blick

Heute gratuliert sich Wiederitzsch im Blick selber. Zu seinem zweiten Geburtstag.

2 Jahre Wiederitzsch im Blick
2 Jahre Wiederitzsch im Blick

Wer hätte das am 14. August 2014 gedacht? Das Stadtteilmagazin entstand aus meinem Wunsch, meinen neuen Lebensmittelpunkt näher kennenzulernen. Dafür begleitete uns die Rubrik „Wo bin ich gerade in Wiederitzsch“ über einen langen Zeitraum. Vermisst ihr sie?

Aber schnell wurde das Magazin zum Begleiter bei wichtigen Stadtteilthemen. So rückte das ehemalige Bundeswehrkrankenhaus ganz schnell in den Fokus der Berichterstattung als es als tempöräre Asyleinrichtung geplant war. Wie schnell uns hier die Zeit überholt hat? Nur kurze Zeit später platzen Rund um Wiederitzsch die Erstaufnahmeeinrichtungen aus allen Nähten und das ehemalige BWK steht immer noch leer. Bis heute. Und aktuell ist keine Änderung in Sicht.

Aber auch die kleinen Dinge im Stadtteil, wie Zaunsperren (hier gibt es demnächst neues zu berichten!) oder die Problematik rund um die Räumlichkeiten der Grund- und Oberschule im Rahmen des Schulentwicklungsplanes konnten durch Wiederitzsch im Blick allen Wiederitzschern nah gebracht werden.

Und ob sich so viele Wiederitzscher für die „Neue Mitte Wiederitzsch“ interessiert hätten?

Und gemeinsam freuen sich alle Wiederitzscher über die Pläne, die Landsberger Brücke nun endlich sanieren. Und auch das Nordraumkonzept sieht viele Verbesserungen vor.

Aktuell wird es Bemühungen geben, den öffentlichen Nachverkehr in Wiederitzsch wieder in den Fokus der Verantwortlichen zu bringen. Hierzu läuft gerade eine Umfrage. Macht bitte alle mit!

Aber auch über die Unzulänglichkeiten und unschönen Dinge im Stadtteil muss informiert werden. Hier ging es um Müllecken, zerstörte Haltestellen, illegale Entsorgung und vieles mehr.

Und wer von Euch liest nicht den Polizeiticker und den Feuerwehrticker?

Oder die Spielergebnisse der Eintracht Wiederitzsch?

So sind in den 2 Jahren 409 Artikel entstanden und mit über 600 Kommentaren von Euch begleitet! Über 120.000 Besucher haben sich knapp 300.000 Seiten angeschaut. Und auf Facebook nähern wir uns dem 888 Fan und die dortigen Beiträge werden meist von über 1000 Wiederitzschern gesehen, geliked und geteilt. Und wer mehr Bilder sehen will, darf Wiederitzsch im Blick auf auf Instagram folgen.

Ich freue mich jeden Tag, wenn ich Lob (aber auch Kritik) von euch erhalte. Das zeigt mir, dass ihr mit dabei seid! Danke dafür. Und lasst nicht locker! Wenn ich mal ein Thema nicht sehe, dann schreibt mir!

In diesem Sinn, stoße ich auf die nächste Jahre an. Ich mache weiter! Und ihr? Bleibt ihr Wiederitzsch im Blick treu?

Über Thomas Wagner 457 Artikel
Thomas Wagner ist der Gründer des Stadtteilmagazin "Wiederitzsch im Blick" und Ansprechpartner für alle Belange rund um dieses Magazin.

1 Kommentar

  1. erst einmal danke für die mühe, uns in wiederitzsch aktuell informiert zu haben.
    es ist immer nett (jeden früh klicke ich auf „wib“, und wenn vorhanden informiere ich mich auf das „geschriebene“.
    danke auch auf reaktionen von weiteren „bedürfnissen“, aber was datenschutzrechlich in der grauzone liegt, muß man nicht unnötig provozieren.
    alles o.k. , bitte wieder mit dem fotoapp./bzw. handy durch wiederitzsch streifen und die serie „wo bin ich in wiederitzsch“ weiterführen. danke hatte ich schon geschrieben, bitte weitermachen. ein magdeburger in wiederitzsch lebender.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*